Falls Sie der Ansicht sind, dass Sie vor den potenziellen Gefahren des Spielens geschützt werden müssen, können Sie bei der Glücksspielkommission ein Zutrittsverbot beantragen. Sie haben dann keinen Zutritt mehr zu Kasinos (real und online), zu Spielautomatenhallen (real und online) und zu Wettbüros (nur online).
 

 Wie können Sie für sich selbst ein Zutrittsverbot beantragen?
  1. Dieses Verbotsformular ausfüllen.
  2. Unterzeichnen.
  3. Eine Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises beifügen.
  4. Antrag an die Kommission für Glücksspiele senden (Commission des jeux de hasard, Cantersteen 47, 1000 Brüssel).
 Das Zutrittsverbot tritt an dem Tag in Kraft, an dem Ihr Antrag bei uns eingeht.
 
 
 
Wie können Sie das Zutrittsverbot aufheben?
  1. Senden Sie ein Schreiben mit Ihrem Antrag auf Aufhebung des Zutrittsverbots.
  2. Antrag unterschreiben.
  3. Eine Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises beifügen.
  4. Antrag per Einschreiben an die Kommission für Glücksspiele senden (Commission des jeux de hasard, Cantersteen 47, 1000 Brüssel).
Nach einer Wartefrist von drei Monaten nach Eingang Ihres Antrags haben Sie wieder Zutritt zu Kasinos (real und online), zu Spielautomatenhallen (real und online) und zu Wettbüros (nur online).