Der Schutz der Spieler ist eine der wichtigsten Aufgaben der Glücksspielkommission. Mit ihrer Gründung wurde jedoch nicht nur die Gewährleistung der Rentabilität des Glücksspielsektors bezweckt, sondern soll auch die Sicherheit der Verbraucher/Spieler garantiert werden.

Glücksspiele sind nicht mit anderen wirtschaftlichen Dienstleistungen vergleichbar. Sie können zu Spielsucht und hohen Geldverlusten führen. Daher wurden einige Schutzmaßnahmen getroffen, um die Spieler vor diesen möglichen Risiken zu schützen.
 
Im Menü auf der linken Seite finden Sie Informationen zu den verschiedenen Ausschlussmöglichkeiten (freiwillig, durch beteiligte Dritte usw.).
 
Die Adressen von Hilfsorganisationen, die Sie oder Ihre Umgebung bei Spielproblemen unterstützen können, werden für die einzelnen Provinzen angegeben. Ein Gespräch mit einem professionellen Helfer über Ihre Probleme kann ein Schritt auf dem Weg zur Heilung sein.
 
In der „Spiel-Broschüre“ der Glücksspielkommission finden Sie viele nützliche Informationen. So erfahren Sie unter anderem, was Spielsucht eigentlich ist und Sie erhalten einige Tipps.
 
Unter 

können Sie herausfinden, ob Sie gefährdet sind und sich dann eventuell entscheiden, das Selbsthilfeprogramm zu absolvieren.

 
Für alle anderen Fragen können Sie jederzeit die gebührenfreie Nummer 0800 35 777 von "SOS SPIELE" anrufen, die täglich rund um die Uhr erreichbar ist.