Präventionsfilm für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren

Die Kommission für Glücksspiele hat für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren die Präventionskampagne BLUFF! ins Leben gerufen.

Dafür hat sie einen Film, pädagogisches Begleitmaterial und ein Lernspiel entwickelt. Mit dieser Kampagne soll eine möglichst große Anzahl von Jugendlichen erreicht werden. Aus diesem Grund können alle weiterführenden Schulen in Belgien kostenlos ein Präventionsset erhalten. Dies gilt darüber hinaus auch für Hilfsorganisationen und Verbände für Jugendliche.
 
Die Kommission für Glücksspiele engagiert sich intensiv für den Schutz der Spieler. Ein wichtiger Aspekt dieser Schutzmaßnahmen besteht in der Aufklärung der Jugendlichen. Leider werden sie allzu häufig durch Glücksspiele und den damit verbundenen Traum vom schnellen Reichtum in Versuchung geführt. Auch wenn sich beispielsweise Poker ‑ auch unter Jugendlichen ‑ ungeheurer Beliebtheit erfreut, sind Glücksspiele nicht ungefährlich. Die Kommission für Glücksspiele bemüht sich um die Aufklärung der Jugendlichen und möchte ihre Aufmerksamkeit auf die Gefahren lenken, die Glücksspiele mit sich bringen können. Die Präventionskampagne BLUFF! entspricht diesem Ziel voll und ganz.
 
Der Film muss in fünf Folgen gezeigt werden, zwischen denen jeweils Zeit für Reflexion und Diskussion ist. In den beiden ersten Folgen lernt der Zuschauer fünf Charaktere kennen. Die drei letzten Folgen behandeln jeweils eine Phase des Spielvorgangs, nämlich Gewinnen, Jagd auf weitere Gewinne und Verzweiflung.
 
In den Gruppendiskussionen können die Schüler darüber nachdenken, was sie gerade gesehen haben. Die Lehrkräfte können diese Diskussionen mit Hilfe von pädagogischem Begleitmaterial leiten. Darüber hinaus umfasst das Präventionsset auch ein Gesellschaftsspiel, mit dem die Jugendlichen noch mehr über Spielsucht erfahren können. Durch das Gesellschaftsspiel soll gezeigt werden, dass Spieler häufig zu allem bereit sind, um zu gewinnen. Durch die Teilnahme am Spiel vergessen die Jugendlichen für einen Moment die Wirklichkeit und fühlen die vom Spiel ausgelöste Spannung und den Adrenalin-Kick.
 
Die Kommission für Glücksspiele hofft, dass sie mit dieser Kampagne die Aufmerksamkeit der Jugendlichen auf die Tatsache lenken kann, dass ein simples Spiel unter Freunden schnell zu einer ausweglosen Situation mit Schulden und Spielsucht führen kann. Spielen muss unterhaltsam und harmlos bleiben.
 
 
Um das Präventionsset kostenlos zu beziehen, wenden Sie sich bitte an: barbara.masquelier@gamingcommission.be – Tel.: 02/213.42.75